Willkommen in Hansi's Buchladen! :-)
Free Call 02335-5600

Simon Beckett – Die Verlorenen

(1 Kundenrezension)

24,00 

Kategorien: , Schlagwörter: , , Product ID: 4329

Beschreibung

Als Jonah das Blut roch, war ihm klar, dass er in Schwierigkeiten steckte.

Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt zu seinem besten Freund Gavin ab. Nun meldet Gavin sich überraschend und bittet um ein Treffen. Doch in dem verlassenen Lagerhaus findet Jonah nur seine Leiche, daneben drei weitere Tote. Fest in Plastikplane eingewickelt, sehen sie aus wie Kokons. Eines der Opfer ist noch am Leben. Und für Jonah beginnt ein Albtraum…

Der Auftakt einer atemberaubenden neuen Thrillerserie von Bestsellerautor Simon Beckett.

Eine Leseprobe finden Sie hier – KLICK!

Wunderlich

416 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

ISBN: 978-3-8052-0052-3 

1 Bewertung für Simon Beckett – Die Verlorenen

  1. ulw

    Protagonisten, die in ihrer hilflosen Tollpatschigkeit schon fast komisch wirken, ein Plot, der in seiner dürftigen Sprache und der Sinnfreiheit eher langweilt und ein eher nervendes Knie tragen dazu bei, dass man froh darüber ist, wenn man dieses Beispiel für einen Fehlversuch eines Thrillers weglegen kann.

    Die Übersetzerinnen können nichts dafür, wenn der Autor über keinerlei schriftstellerisches Talent verfügt, welches ihn zum Aufbau eines auch nur flachen Spannungsbogens befähigen würde.

    Nur gut, dass es sich bei meinem Exemplar über eine Leihgabe eines Freundes handelt, denn ein Kauf wäre eine ziemliche Fehlinvestition gewesen.

    Ich habe den dürftigen Text nur beendet, da ich gehofft habe, es käme doch noch so etwas wie Spannung auf. Error, es endet, wie es anfängt, diffus und mit dem laienhaften Versuchs eines „Cliffhangers“.

    Für mich also wird es kein Wiedersehen mit dem ständig verlierenden Gehbehinderten geben. Und nicht wegen der Behinderung seines Beines, sondern der seines Kopfes.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X